Pin Up Queens Teil 3: Jeanne Carmen

Jeanne Carmen-Marilyns beste Freundin

Jeanne Carmen wurde am 4. August 1930 in Paragould in Arkansas geboren und starb am 20. Dezember 2007. Die bildhübsche Blondine war ein beliebtes US-amerikanisches Vintage-Pin Up Girl und begann später eine Karriere als Schauspielerin in B-Movies. Ihre zahlreichen Bilder zierten die Titelblätter von Dutzenden von Magazinen. Besonders berühmt wurde die blonde Schönheit als Model für Golfkleidung, welche sie neckisch in Szene setzte. Auf einem Shooting für einen Golfhersteller lernte sie Jimmy Demaret kennen, welcher ihr großes Talent für das Golfen sofort erkannte. Innerhalb von nur sechs Monaten war Jeanne eine professionelle Trick-Golfspielerin und die Freundin von Jimmy Demaret, welcher ein bekannter US-amerikanischer Profi-Golfer war. Heute wollen wir euch diese vielseitig begabte Dame etwas näher vorstellen.

Jeanne Carmen war nicht nur ein beliebtes Pin Up, sondern auch eine professionelle Trick-Golferin und ein B-Movie Star-(C) wikimedia.org

Jeanne Carmen war nicht nur ein beliebtes Pin Up, sondern auch eine professionelle Trick-Golferin und ein B-Movie Star-(C) wikimedia.org

Pin Up Girl und professionelle Trick-Golferin

Das schöne Pin Up Model rannte im Alter von 13 Jahren von zu Hause weg und zog als Teenager nach New York City. Dort begann Jeanne Carmen im Jahre 1948 ihre Karriere las Burlesque Tänzerin am Broadway zusammen mit Berth Lahr. Sie erlernte hier die ersten erotischen Posen und setzte jene gekonnt ein, um sich bei den verführerischen Bühnenshows gekonnt in Szene zu setzen. Später arbeitete die Blondine als Model und wurde in zahlreichen Männermagazinen veröffentlicht.

Als sie 20 Jahre alt war kam Jeanne Carmen nach Hollywood und spielte in B-Movies mit. Ihre bekanntesten Filme waren beispielsweise “Guns Don`t Argue” oder “The Monster Of Piedras Blancas” aus dem Jahre 1959. Bekannte Filme in denen sie eine kleine Nebenrolle erhielt waren Diana Barrymores “Too Much Too Soon” aus dem Jahre 1958 oder der Stooges-Film “A Merry Mix-Up” aus dem Jahre 1957. Jeanne Carmen hatte zahlreiche weltbekannte Freunde, wie beispielsweise Elvis Presley, Frank Sinatra, Lex Barker, Jerry Lewis, Dean Martin, Errol Flynn, Clark Gable oder John F. Kennedy. Ihre Nachbarin am Doheny Drive war übrigens keine andere als Marilyn Monroe persönlich, mit welcher Jeanne Carmen eine innige Freundschaft pflegte und mit der man sie sehr häufig zusammen antraf.

Jeanne Carmen modelte für Golfhersteller und war professionelle Trick-Golfspielerin-(C) flickr.com

Jeanne Carmen modelte für Golfhersteller und war professionelle Trick-Golfspielerin-(C) flickr.com

Jeanne Carmen spielte übrigens sowohl die sexy Platinblonde, als auch die südländische Spanierin, mit ihrer dunkelhaarigen Naturhaarfarbe. Ihre hübsches Aussehen, die sexy Sanduhrfigur und ihre wunderschönen grünen Augen brachten die Schauspielerin im Jahre 1956 mit dem Film “The Three Outlaws”, in welchem sie eine bildschöne, feurige Spanierin namens “Serelda” spielte auf die große Kinoleinwand. Dieser Western hatte eine ähnliche Geschichte wie der spätere Film “Butch Cassidy And the Sundance Kid”, bei welchem Neville Brand und Alan Hale Junior als Butch und Sundance mitspielten. Sie wurde  im Cast als rassiges Indianermädchen von dem Filmproduzent Howard W. Koch neben Lex Barker für den Film “War Drums” aufgenommen. Howard W. Koch mochte die hübsche Blondine sehr gerne und ermöglichte ihr in seinem Warner Bros. Film  im Jahre 1957 “Untamed Youth” eine Rolle. In diesem rebellischen Rock’n’Roll-Film spielte als Co-Star übrigens die Rockabilly-Legende Eddie Cochran mit. Der Film inspirierte den Musiker zu seinem Song  “Jeannie, Jeannie, Jeannie”, den er Jeanne Carmen widmete.

Auch mit ihrer dunklen Naturhaarfarbe machte die begabte Schauspielerin Karriere-(C) pinterest.com

Auch mit ihrer dunklen Naturhaarfarbe machte die begabte Schauspielerin Karriere-(C) pinterest.com

Spätere Jahre im Leben von Jeanne Carmen

Nach dem Tod ihrer über alles geliebten Freundin Marilyn Monroe wurde Jeanne Carmen von Johnny Roselli bedroht, der für den Mafia-Boss Sam Giancana aus Chicago arbeitete. Da die Schönheit sich in Lebensgefahr befand, zog sie sich aus Hollywood zurück und floh nach Scottsdale in Arizona. Über ein Jahrzehnt lang lebte Jeanne Carmen dort inkognito und färbte ihr platinblondes Haar brünett, erwähnte niemals ihre Showbizz-Karriere, heiratete, zog drei Kinder auf und führte ein ruhiges und beschauliches Leben ohne die große Bühne, das Rampenlicht oder jeglichen Glamour. Im Jahre 1998 wurde über Jeanne Carmen die TV Biografie “Jeanne Carmen: Queen Of The B-Movies” gedreht. In der Anfangsszene erwähnt die Schönheit, dass “sie eine gefährlich-enge Freundschaft zu Marilyn Monroe und die Kennedys gepflegt hatte und dass man sie nach dem Tode von Marilyn aufforderte die Stadt augenblicklich zu verlassen”. Auf der Grundlage ihrer Freundschaft mit dem absoluten Sexsymbol der 50s, Marilyn Monroe, wurden einige Dokumentationen gedreht. Das letzte veröffentlichte Interview von Jeanne Carmen war vom 21. November 2007, welches in der schwulen und lesbischen Wochenzeitung “SK News” erschien.

Am 20. Dezember 2007 starb Jeanne Carmen wegen einem malignen Lymphom im Alter von 77 Jahren in ihrem Haus in Orange County in Kalifornien, wo sie seit dem Jahre 1973 lebte. Sie hinterließ drei Kinder namens Melinda, Kellee Jade und Brandon und drei Enkelkinder. Zum Zeitpunkt ihres Todes befand sich eine Dokumentation über ihr Leben, in welcher Christina Aguilera, Scarlett Johansson und Kate Bosworth die Rolle von Jeanne Carmen übernahmen, in der Anfangsphase.

Jeanne Carmen ist auch heute noch unvergessen und wird immer als die beste Freundin der Filmikone Marilyn Monroe in Erinnerung bleiben.
Text: Isabella Labella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*