Buchvorstellung: Stan Soldan – Das Pomadebuch

"Das Pomadebuch" von Stan Soldan

Pomaden gibt es wie Sand am Meer, aber die Literatur dazu hielt sich bislang in Grenzen. Ansporn genug für Stan Soldan, Gründer und Geschäftsführer des PomadeShop, die Lücke zu füllen und zum Rundumschlag auszuholen. “Das Pomadebuch” versammelt historische Fakten, Anleitungen und Produktinformationen zum Thema und kombiniert das Ganze mit reichlich schönen Bildern. Wir haben uns den stolzen Wälzer einmal genau angesehen.

 

Liebhaberbuch in edler Aufmachung

alte Werbeanzeige im Pomadebuch

Das Pomadebuch enthält jede Menge alter Werbeanzeigen und Grafiken.

Stan Soldan ist Pomadefan durch und durch. Das wird schnell deutlich, wenn der studierte Kommunikationsdesigner schildert, wie er jahrelang verzweifelt auf der Suche nach einem Haarstylingprodukt für Frisuren á la Elvis Presley, Gary Grant und Clark Gable war. Ende der 80er-Jahre erlebte er schließlich eine “Offenbarung” in Form von ein paar Dosen Murray’s und Sweet Georgia Brown in einem Friseursalon in Sydney. Damit entbrannte eine Leidenschaft, die letztendlich zur Eröffnung des weltweit ersten reinen Pomadeshops führte.

Wie groß diese Leidenschaft ist, zeigt sich an der Aufmachung des “Pomadebuchs”. Schon von außen ein Hingucker fürs Bücherregal, präsentiert es innen jede Menge stilvoller Fotos, Werbeanzeigen und Illustrationen, vieles davon original aus den 20er- bis 50er-Jahren. Das und ein geschmackvoller Vintage Look machen es zum perfekten Coffee Table Book für Friseursalons, Barbershops und das Wohnzimmer eingefleischter 50s-Fans.

 

Das Pomadebuch enthält Wissenswertes für Einsteiger und Pomadeprofis

Bunte Bilder sind bekanntlich nur die halbe Miete. Das gilt vor allem für ein Buch, das mit Text nicht gerade sparsam umgeht. Glücklicherweise hat “Das Pomadebuch” auch inhaltlich einiges zu bieten. Das fängt bei grundlegenden Informationen rund um die Zusammensetzung und Wirkung von Pomade an und reicht bis hin zu Stylingtipps (Slickback, Elvis-Tolle und Business Look) und zur ausgiebigen Vorstellung klassischer Pomaden wie DAX, Murray’s oder Black & White. Zusätzlich widmet sich Stan Soldan Hair Tonics und Frisiercremes. Sogar die gute alte Haarbürste bekommt ein eigenes Kapitel.

Anleitung für Pomade

Keine Ahnung, wie du Pomade verwenden sollst? Hier wird dir geholfen.

Dabei kommen nicht nur Einsteiger zu ihrem Recht. Auch erfahrene Pomadenutzer erhalten den einen oder anderen interessanten Tipp – zum Beispiel, wie man mit Olivenöl und Shampoo Pomade aus den Haaren entfernt oder zwei Haarbürsten für extra viel Glanz verwendet. Und wer auf der Suche nach dem perfekten Pomadenklassiker für die eigenen Stylingwünsche ist oder überlegt, ob er es vielleicht einmal mit Brylcreem versuchen sollte, dem dürfte die Entscheidung nach der Lektüre leichter fallen.

Freilich ist “Das Pomadebuch” kein Schmöker zum Durchlesen. Und an manchen Stellen hätte der tiefen Leidenschaft des Autors für die guten alten Zeiten und ihr Haarstyling eine zusätzliche Portion Humor gut getan. Doch als wahrscheinlich erste Pomadebibel überhaupt setzt Stan Soldans Werk optisch und inhaltlich die Latte hoch.

Fazit: Schön aufgemacht, umfangreich und mit vielen interessanten Tipps und historischen Fakten – ein erstklassiges Geschenk für Pomadefans. Natürlich auch bei uns im Shop erhältlich!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*