Winter Drinks für die Weihnachtsparty

Wenn draußen Schnee liegt und Temperaturen im Minusbereich für Kälteanfälle sorgen, sind Tiki-Partys und Schirmchencocktails irgendwie fehl am Platz. Auf der anderen Seite sind kalte Wintertage ideal, um es sich in den eigenen vier Wänden mit einem wärmenden Drink gemütlich zu machen. Und wenn diese Alkohol enthalten, ist die Wirkung umso durchschlagender. Mit diesen Winter Drinks machen Dir Schnee und Kälte gleich viel weniger aus.

 

Whisky Mac

 

Whiskys

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Whiskyliebhaber wissen: Das Getränk mit der schönen goldgelben Farbe ist eine Geheimwaffe im Dienste der Gemütlichkeit. Willst Du einmal etwas Neues ausprobieren, mach es wie Golfer in früheren Jahrzehnten nach einer kühlen Runde auf dem Grün und greif zum Whisky Mac. Der gehört zu den Vintage Winter Drinks, ist schnell gemixt und schmeckt auch warm.

Zutaten:

  • 3 cl Scotch
  • 2 cl Ingwerwein

Zubereitung:

Beide Zutaten in ein Whiskyglas (ohne Eis) geben und am besten ohne Umrühren genießen. Für noch mehr Wärme von innen ein bisschen heißes Wasser dazugeben.

 

Snowball

 

Schneeball

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das erste Rezept für einen Snowball wurde aller Wahrscheinlichkeit nach schon 1899 veröffentlicht. Seitdem hat sich der Drink mit dem winterlichen Namen zu einem echten Klassiker gemausert, der sich das ganze Jahr genießen lässt. Im Winter jedoch kommt besonders die wärmende Wirkung des Brandys zum Tragen. Das mit dem Ei ist natürlich Geschmackssache, doch wie viele Drinks sind schon gleichzeitig eine wertvolle Eiweißquelle?

Zutaten:

  • 6 cl Brandy
  • 3 cl Simple Syrup
  • 1 Ei
  • Spritzer Ginger Ale

Zubereitung:

Brandy, Simple Syrup und Ei in einen mit Eis gefüllten Cocktailshaker geben und fest schütteln. Dann das Ganze in ein Collins-Glas mit Eis füllen und als krönenden Abschluss den Ginger Ale hinzufügen.

 

Hot Toddy

 

Hot Toddy

 

 

 

 

 

 

 

 

Du fällst Deinen Weihnachtsbaum am liebsten selbst und kriechst dabei schon mal durch meterhohen Schnee? Dann empfehlen wir im Anschluss einen Hot Toddy. Mit solchen Winter Drinks bekämpften schon die Schotten im 18. Jahrhundert das Winterwetter, und mit dem ist in Schottland bekanntlich nicht zu spaßen. Der Clou dabei: Ein Hot Toddy lässt sich mit Whisky, Rum oder Brandy zubereiten. Weil wir etwas für Exoten übrig haben, haben wir für euch die besonders seltene Gin-Variante hervorgekramt.

Zutaten:

  • 4 cl Gin, am Besten Tanqueray London Dry Gin
  • 2 cl Zitronensaft
  • 6 cl heißes Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Zimtstange für die Dekoration

Zubereitung:

Alle Zutaten in ein Glas geben, gut umrühren, mit Zimtstange dekorieren – fertig

 

Tiki-Winter-Drink

 

Strand

 

 

 

 

 

 

 

 

In der kalten Jahreszeit gibt es manchmal nichts Schöneres, als von einem Urlaub auf Hawaii und Cocktails unter Palmen zu träumen. Und auch wenn das mit den Palmen nichts wird, kannst Du Dich mit den richtigen Winter Drinks in Tiki-Stimmung versetzen – Schnee hin oder her. Zum Beispiel mit diesem hier. Der einzige Haken daran: Für die stilechte Zubereitung musst du erst einmal Sorbet zubereiten. Das geht am besten mit einer Eismaschine.

Zutaten:

  • 4 cl Cola
  • 3 cl Malibu Rum
  • Kokossorbet
  • weiteres exotisches Sorbet (zum Beispiel Mango)
  • Bananenchips
  • Kandierte Ananas
  • Schlagsahne

Zubereitung:

Sorbets in ein Glas geben und dann Cola und Rum dazu. Mit Bananenchips, Ananas und Schlagsahne dekorieren.

 

Mulled Gin

 

Mulled Gin

 

 

 

 

 

 

 

 

Du kannst Glühwein nicht mehr sehen und noch weniger riechen? Dann ist es Zeit, mit einem Mulled Gin für Abwechslung zu sorgen. Der schmeckt mindestens genauso lecker und macht angenehm schummrig.

Zutaten:

  • 2 cl Gin
  • 1 Stück Ingwer, kleingeschnitten
  • 5 Gewürznelken
  • 200 ml Apfelsaft
  • Orangenschale
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Messerspitze Piment

Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem Gin in einen Topf geben und etwa 20 Minuten lang erhitzen. Doch Vorsicht: Nicht kochen lassen. Anschließend die Flüssigkeit in ein Glas geben und mit dem Gin auffüllen. Je nachdem, wie viele Personen Du abfüllen willst, variiert natürlich die Menge. Nimmst Du statt Gin Sloe Gin, hast Du roten Gin-Glühwein.

Tom & Jerry

Drink Tom & Jerry

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das klassische Rezept für einen Tom & Jerry, das immerhin 150 Jahre auf dem Buckel hat, erfordert etwas Arbeit, denn dafür musst du zunächst einen sogenannten “Tom & Jerry Batter” zubereiten. Die glasweise Zubereitung funktioniert dagegen schnell und das Ergebnis ist genauso lecker.

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 3 cl Brandy
  • 3 cl dunkler Rum
  • 1 Teelöffel Puderzucker
  • heiße Milch

Zubereitung:

Eigelb und Eiweiß trennen. Dann das Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit etwas Rum (nicht allem) verrühren. Anschließend kannst du beides verrühren und in ein Glas geben. Vorsicht: Dieses sollte hitzebeständig sein. Mit dem restlichen Rum und dem Brandy verrühren und unter rühren heiße Milch dazugeben. Als geschmackliche Krönung bietet sich etwas Zimt an.

 

CHEERS!

 

Bilder:

IMG_3995 by Petyo Ivanov / CC BY 2.0

Snowball by ff137CC BY 2.0

Hot toddy with Jameson Irish Whisky by Timothy KrauseCC BY 2.0

Big Beach at Makena by  LASZLO ILYES / CC BY 2.0

Mulled Sloe Gin at the Taste of Christmas Festival by MsSaraKellyCC BY 2.0 

Tom & Jerry as served at Karl Ratzsch’s, Milwaukee by Citizen dj / CC0 1.0

Titelbild:

Good Morning, 2017! by Kai ‘Oswald’ SeidlerCC BY 2.0

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*