Pin Up Queens Teil 6: Lauren Bacall – das Hollywood Starlett

Lauren Bacall wurde am 16. September im Jahre 1924 in New York City als Lauren Joan Perske geboren und starb am 12. August 2014.  Sie war eine berühmte US-Schauspielerin, welche zu den absoluten Leinwandlegenden in der “goldenen Ära” von Hollywood zählte. Während ihrer beinahe sieben Jahrzehnten umspannenden Filmkarriere spielte Lauren Bacall an der Seite von Leinwandgrößen wie ihrem Ehemann Humphrey Bogart, John Wayne, Rock Hudson, Gary Cooper, Marilyn Monroe, Tony Curtis oder Kirk Douglas. Heute wollen wir euch das Film-Starlett Hollywoods, welches auch ein berühmtes Vintage Pin Up Girl auf den Titelseiten diverser Magazine war, etwas näher vorstellen.

Lauren Bacall war die Ehefrau von Humphrey Bogart-(C) flickr.com

Lauren Bacall war die Ehefrau von Humphrey Bogart-(C) flickr.com

Lauren Bacall die frühen Jahre

Ihre Kindheit verbrachte Lauren Bacall, welche als Kind von William Perske und seiner Ehefrau Natalie Perske geboren wurde, in der Bronx und in Brooklyn. Ihre Mutter war deutschstämmig und war schon als Kleinkind mit ihren Großeltern Maximilian und Sophie Weinstein in die USA gekommen. Die Vorfahren ihre Vaters stammten teilweise aus Frankreich, der Cousin ihres Vaters ist der israelische Spitzenpolitiker und ehemalige Staatspräsident Schimon Peres. Als Lauren sechs Jahre alt war, ließen sich ihre Eltern scheiden. Sie lebte bei ihrer Mutter, welche als Sekretärin arbeitete und der Kontakt zu ihrem Vater brach vollständig ab. Ihre Mutter Natalie ließ ihren Nachnamen und den von Lauren in “Bacal” umändern, bei welchem es sich um die rumänische Version des mütterlichen Geburtsnamens “Weinstein” handelte. Später wurde daraus “Bacall”. Lauren besuchte die private Mädchenschule “Highland Manor” in Tarrytown. Bereits dort war sie in der Theatergruppe und machte ihre ersten schauspielerische  Erfahrungen. Später zog Lauren Bacall nach Manhattan, um dort die “Julia Richmond High School” zu besuchen. Sie arbeitete nebenher als Model und träumte zunächst von einer großen Karriere als Tänzerin. Lauren Bacall entschied sich jedoch letztendlich für die Schauspielerei und schrieb sich in die “New Yorker Academy of Dramatic Arts” ein. Dort sammelte sie ihre ersten Bühnenerfahrungen in Off-Broadway Produktionen. Neben ihrem Studium jobbte sie als Platzanweiserin im St. James Theater. Der bekannte Theaterkritiker George Jean Nathan kürte Lauren Bacall zur “hübschesten Platzanweiserin Manhattans” im Esquire Magazin. Vom März bis Mai 1942 gab Lauren Bacall ihr Broadway-Debüt in Rowland Browns “Johnny 2×4″am Longacre Theater. Im gleichen Jahr gewann die blonde Schönheit die Wahl zur “Miss Greenwich” und erhielt ihre erste große Rolle im Theaterstück “Franklin Street” von George Simon Kaufmann.

Bevor Lauren Bacall ihre große Schauspielkarriere startete, wollte sie Tänzerin werden-(C) flickr.com

Bevor Lauren Bacall ihre große Schauspielkarriere startete, wollte sie Tänzerin werden-(C) flickr.com

Anfänge als Hollywood-Starletts

Lauren Bacall hatte einige einflussreiche Bekannte, welche ein Treffen mit ihr und Diana Vreeland, eine Moderedakteurin des “Harper Bazaars” einfädelten. Vreeland war begeistert vom Aussehen der schönen Lauren Bacall. Sie schaffte es im März im Jahre 1943 auf die Titelseite des Harper Bazaars. Daraufhin entdeckte der Hollywood-Regisseur Howard Hawks ihr Bild auf dem Magazin und lud die Blondine kurzerhand zu Probefilmaufnahmen ein. Lauren Bacall stellte den Frauentyp dar, welcher Ende der 30er und anfangs der 40er Jahre äußerst gefragt war. Starke Charaktere definierten die Rolle der Frau völlig neu, denn die Frauen in diesen Jahrzehnten durften nun kraftvoll und nicht nur einfach unergründlich sein. Lauren Bacall wurde von Warner Bros. unter Vertrag genommen und wurde von Howard Hawks für den Film “Haben und Nichthaben” im Jahre 1944 besetzt, welcher gleichzeitig Lauren Bacalls Leinwand-Debüt darstellte. Die Schönheit spielte in diesem Film eine Femme Fatale an der Seite von Humphrey Bogart. Ihr schauspielerisches Talent, die erhabene Haltung und ihr undurchdringlicher Blick wurden, neben der etwas heiseren Stimme, zu ihrem Markenzeichen auf der großen Kinoleinwand. Während der Dreharbeiten verliebte sich die damals 19-jährige Lauren Bacall in den 25 Jahre älteren Humphrey Bogart. Zunächst mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da Humphrey Bogart zu dieser Zeit noch mit der Schauspielerin Mayo Methot verheiratet war. “Haben und Nichthaben” kam im Oktober des Jahres 1944 in die US-amerikanischen Kinos und lockte massenweise Besucher in den Film, welche sich alle selbst davon überzeugen wollten, ob es zwischen den beiden Hauptdarstellern knisterte. Nach der Scheidung von Humphrey Bogart und Mayo Methot heiratete Lauren Bacall die Hollywoodlegende am 21. Mai 1945 in einer Farm in Lucas County in Ohio. Lauren Bacalls bekannteste Filme waren unter anderem  der Thriller “Tote schlafen fest” aus dem Jahre 1946, “Gangster in Key Lago” von 1848, der Liebesfilm “Wie angelt man sich einen Millionär” aus dem Jahre 1953 sowie der Film “Liebe hat zwei Gesichter” von 1996, für welchen die blonde Schauspielerin für den Golden Globe Award und den Oscar nominiert wurde.

Lauren Bacall zierte zahlreiche Titelseiten diverser Magazine-(C) pinterest.com

Lauren Bacall zierte zahlreiche Titelseiten diverser Magazine-(C) pinterest.com

Lauren Bacall – die verführerische Blondine

Unter der Regie von Michael Curtiz wirkte Lauren Bacall im Jahre 1950 für den Film “Der Mann ihrer Träume” mit Kirk Douglas und Doris Day, sowie für “Zwischen zwei Frauen” an der Seite von Gary Cooper und Patricia Neal mit. Am 23. August 1952 kam das zweite Kind von Lauren Bacall und Humphrey Bogart zur Welt. In ihrem ersten Film nach der Geburt von ihrer Tochter Leslie Howard spielte Lauren Bacall im Jahre 1953 an der Seite von Marilyn Monroe  und Betty Grable im weltbekannten Film “Wie angelt man sich einen Millionär”. Ein Jahr später bekam Bacall die Hauptrolle im Drama “Die Welt gehört der Frau”. Ihr Ehemann Humphrey Bogart starb im Januar 1957 an Speiseröhrenkrebs in ihrem gemeinsamen Haus in Los Angeles. Mit nur 32 Jahren wurde Lauren Bacall zur Witwe und alleinerziehender Mutter zweier Kinder, welche zu jener Zeit acht und vier Jahre alt waren. Einige Monate hatte Bacall eine kurze Affäre mit Frank Sinatra. Das Paar war eine kurze Zeit lang heimlich verlobt, Sinatra löste diese Verbindung jedoch wieder, nachdem die Presse davon erfahren hatte. Nach dem Tod von Humphrey Bogart war Lauren Bacall in den Filmen “Warum hab` ich ja gesagt” aus dem Jahre 1957, “Geschenk der Liebe” von 1958 und im britischen Abenteuerfilm “Brennendes Indien” aus dem Jahre 1959 von J. Lee Thompson auf der Kinoleinwand zu sehen. Lauren Bacall zog danach wieder an die Ostküste, wo man sie im Dezember 1959 bis März 1960 in dem Broadway-Stück “Goodbye, Charlie” am Lyceum Theater  auf den Brettern, die die Welt bedeuten, sehen konnte. 1961 heiratete die Blondine ihren Schauspielkollegen Jason Robards. Ihr gemeinsamer Sohn Sam Prideaux kam am 16. Dezember 1961 zur Welt. 1969 wurden Bacall und Robards geschieden. In den 70er Jahren feierte Lauren Bacall große Erfolge als Schauspielerin auf den Theaterbühnen am Broadway. Für ihre Darstellungen in den Musicals “Applause” und “Woman of the Year” wurde sie jeweils mit einem Tony Award ausgezeichnet. Sie wurde im Jahre 1999 unter “die 25 größten weiblichen Filmstars” vom “American Film Institute”  gewählt. Für ihr Lebenswerk erhielt die Blondine 2009 einen Ehrenoscar. Am 12. August 2014 starb die weltberühmte Schauspielerin im Alter von 89 Jahren in ihrer Wohnung im Dakota Building in New York City aufgrund eines Schlaganfalls.

 

Text: Isabella Labella

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*