Der Mythos Dapper Dan – Hintergründe zur Kultpomade

Dapper Dan Pomade
Dapper Dan Pomade

Jeder, der den Kultfilm “O Brother, Where Art Thou” gesehen hat, kennt sie, die sagenumwobene Pomade “Dapper Dan”. Doch worum handelt es sich dabei, Fiktion oder reales Produkt? Und gibt es die Möglichkeit, sich eine Dose Dapper Dan für das eigene Hairstyling zu bestellen? Zeit, diesen Fragen einmal auf den Grund zu gehen.

George Clooney, der Dapper-Dan-Man

“O Brother, Where Art Thou” ist ein filmisches Meisterwerk, das auch beim fünften Ansehen nicht langweilig wird. Die schräge Story über drei entlaufene Sträflinge ist herrlich absurd, abgrundtief komisch und voller offener und versteckter Zitate. Dazu gibt es eine schwungvolle Mischung aus Bluegrass, Old Country und Gospel auf die Ohren und Charaktere, die mittlerweile Kultcharakter unter Cineasten genießen.

Dazu gehört auch Everett McGill. Der Schönling, genial gespielt von Hollywoodstar George Clooney, ist geradezu zwanghaft mit seiner Haarpflege beschäftigt. Da spielt es keine Rolle, dass er und seine Mitstreiter auf ihrer Odyssee durch einsame Landschaften irren und in Scheunen oder am Fluß schlafen – vor dem Schlaf legt sich Everett McGill sein Haarnetz an, damit die Frisur in Form bleibt.

Für das Haarstyling verwendet George Clooneys Alter Ego – wie jeder echte Mann der 30er-Jahre – Pomade. Aber nicht irgendeine. Dapper Dan (“eleganter Mann”) muss es sein. Als der Verkäufer eines kleinen Drugstores dem frustrierten McGill eröffnet, dass er dessen Lieblingsmarke nicht im Sortiment hat, sondern nur FOP, sorgt dieser für eines der berühmtesten Zitate des Kultfilms:

“Ich will aber kein ‘FOP’, gottverdammt noch mal! Ich bin ein Dapper-Dan-Mann!”

Realität oder Fiktion – die wahre Geschichte von Dapper Dan

Seit dem Erscheinen von “O Brother where art thou”  beschäftigt vor allem eine Frage viele Fans des Films: Gibt es Dapper Dan wirklich oder handelt es sich dabei um eine Erfindung? Schließlich wäre eine Dose der Pomade ein tolles Geschenk für filmbegeisterte Tollenträger.

Die Antwort ist ernüchternd: Tatsächlich ist Dapper Dan keine traditionsträchtige Pomade aus einem kleinen Städtchen am Mississippi. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Erfindung der Coen-Brüder – genauso wie bei “FOP” übrigens. Zwar wurden im Rahmen von Promotion-Aktionen zum Film Dosen mit “Dapper Dan” verteilt, was genau sich in diesen befand, lässt sich allerdings nur noch schwer feststellen.

Better Dan Pomade - Dapper Dan

(c) 2014 by Rumble59 – “Sometimes it’s good to be better” – Better Dan

 

Das bedeutet nicht, dass Ihr kein Dapper Dan kaufen könnt. Unter diesem Namen sind auf eBay eine ganze Reihe an Pomaden erhältlich. Dabei handelt es sich aber leider um billige Plagiate. Als Gag mögen diese einen Sinn erfüllen, für das Styling gibt es deutlich bessere Produkte. Wer es George Clooney gleich tun will, entscheidet sich für den Klassiker Murray’s. Im wahren Leben ist dies die Lieblingspomadenmarke des Schauspielers – und vieler anderer Hollywoodgrößen.

Eine andere Möglichkeit bietet euch Rumble59. Mit der brandneuen Schmiere “Better Dan” seid Ihr perfekt gerüstet für eure eigene Mississippi-Odyssee. Nachschub ist auch gewährleistet. So muss niemand zu “FOP” greifen. Denn es gilt die alte Regel: “Sometimes it’s good to be better”.

UPDATE: Mittlerweile gibt es Dapper Dan tatsächlich. Natürlich auch bei uns im Shop – hier findet Ihr die kultigen Pomaden, Bartöl und After Shaves. Yes Ma’am, it’s Dapper Dan!

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*