German Barber Awards – die Kür zum deutschen Barbiermeister

"Schorem Barbier" © Marco Meyer

Den German Hairdressing Award gibt es schon länger. Seit diesem Jahr dürfen auch die Barbiere um die Wette schneiden, trimmen und stylen. Acht ausgewiesene Meister ihres Fachs traten am 8. November in Nürnberg zum Kampf um den Titel des Best Barber 2015 an. Mit der Idee des Barbiersalons als Rückzugsort und Gentleman-Enklave  hat dieses “Live Battle” natürlich eher wenig zu tun.  Dafür ist es eine Gelegenheit, den Besten auf die Finger zu schauen und vielleicht im Anschluss beim Meister persönlich einen Termin auszumachen. Schließlich sollte man in Sachen Styling nichts dem Zufall überlassen.

nelis

Jurymitglied Nelis vom Kult-Barbersalon Schorem

Vom Hot-Towel-Shave zum Men’s Grooming – so funktioniert ein Barbierwettbewerb

Wann Bart und Haupthaar perfekt aussehen, ist immer auch ein bisschen Ansichtssache. Doch wenn es schon um den Titel des Besten geht, verlässt man sich am liebsten auf professionelle Ansichten. Entsprechend trommelte Ausrichter 1o1BARBERS eine fachkundige Jury für das Finale der German Barber Awards zusammen – allen voran Nelis, den Leiter der Barber Academy von Schorem, Rotterdams Kult-Barbershop für Rockabillies, Hotrodder und Vintage Fans.

barber awards

Meister bei der Arbeit

Für Expertise in Sachen Barbierkunst war also gesorgt. Bleibt die Frage, wie das funktioniert mit dem “Um-die-Wette-Trimmen”. Die Veranstalter in Nürnberg entschieden sich für einen Ablauf, der jedem Fußballfan geläufig ist: Entsprechend mussten sich die acht Barbiere, die aus der Fülle an Einsendungen ausgewählt worden waren, durch Viertelfinale und Halbfinale kämpfen, bis die endgültige Entscheidung im Zweikampf stattfand.

Dabei stand im Viertelfinale ein “Hot-Towel-Shave” auf dem Programm, ein klangvoller Name für die gute alte Nassrasur. Im Halbfinale mussten sich die Sieger in einem Classic-Fades-Haarschnitt messen und im Finale hieß es alles oder nichts. Dann gab das “kreativste Men’s Grooming”, Haarschnitt und Bartstyling inklusive komplettes Outfit von Kopf bis Fuß den Ausschlag. Der Zeitrahmen für das Finale betrug 75 Minuten, also deutlich länger als Mann sich normalerweise trimmen lassen möchte, aber so ein Barber Award ist natürlich eine Ausnahme von der Regel. Deshalb spielte für die Jury auch die Art und Weise, wie die Barbiere auftraten und ihren “Kunden” behandeln, eine zentrale Rolle.

Der Sieger der German Barber Awards – And the Winner is…

Das Rennen in den ersten German Barber Awards machte ein Mannheimer, und ein “Newcomer” noch dazu. Marco Sailer tat erst im September den entscheidenden Schritt in die Selbstständigkeit. Sein “Sailer’s Barbershop” in der Neckarvorlandstraße, den wir in unseren Barbershop-Tipps glatt übergangen haben, startete als Geheimtipp im Stadtteil Jungbusch, eine kleine Oase für Bartliebhaber, Rockabillies und 50’s Fans – mit Bier- und Whiskyausschank und garantiert ohne Damenbesuch.

marco

Der Sieger in Aktion

Doch schon am Tag nach der Kür zum deutschen Barbiermeister stand das Telefon nicht mehr still bei Marco. Wer beim Meister persönlich einen Termin ausmachen möchte, muss sich also wohl ein bisschen gedulden, aber Geduld ist ja sowieso eine Tugend, wenn es um den Bart geht.

 

Titelbild: “Schorem Barbier” von Marco Meyer unter cc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*