Lucky13 – Rockabilly-Mode aus Kalifornien

Zumindest für eine kurze Zeit drang das Modelabel Lucky13 in diesem Jahr auch in das Bewusstsein von Menschen vor, die mit Rockabilly, Tattoos und Bikes wenig bis nichts verbindet. Denn vor wenigen Monaten verklagte die Firma Blue Sphere Inc.,  Eigentümer der Marke, Country-Pop-Sternchen Taylor Swift.

Der Vorwurf: Die Sängerin sowie die Firma American Greetings Corp. hätten sich ungerechtigt die Phrase “Lucky 13” für ihre Zwecke ausgeliehen. Ob nun die 13 wirklich einfach nur Taylors Lieblingszahl ist und das Ganze ein Missverständnis, sei dahingestellt. Denn eigentlich verdient Lucky13 aus ganz anderen Gründen Aufmerksamkeit.

20 Jahre Lucky13 – eine Erfolgsstory

Als Arnie Sakamoto, Bobby Kloetzly und einige andere Mitstreiter 1991 Lucky13 aus der Taufe hoben, hatten sie keine wirkliche Vorstellung davon, wohin die Reise gehen sollte. Klar waren sie sich nur darüber, dass sie Mode für Tattoo Artists, Musiker und Bike-Liebhaber schaffen wollten – amerikanische Vintagemode für alle, die den Rock´n´Roll-Lifestyle nicht nur im Fernsehen bewundern, sondern ihn selber leben möchten. Wie sich das Ganze nach seinen Anfängen in dem kleinen kalifornischen Städtchen Westminster weiterentwickeln sollte, stand zunächst in den Sternen.

Lucky13 T-Shirt Black Bird - Johnny Cash

Lucky13 T-Shirt – Black Bird

Es scheint jedenfalls, als hätten ein paar verstorbene Rock´n´Roll-Größen ein Wort für die mutigen Modefans eingelegt, denn heute hat sich Lucky13 zu einer festen Größe in der internationalen Rockabilly-, Biker- und Tattooszene entwickelt. Wirklich groß ist die Firma im Vergleich zu echten Mainstream-Modegiganten zwar nicht, aber bei ihrer Zielgruppe genießt sie einen guten Ruf. Das schließt Musiker wie Nekromantix, die Dropkick Murphys oder unbekanntere Rockabilly und Punkrockbands ein, die sich von Lucky13 Merchandise-Artikel entwerfen oder einfach einkleiden lassen. Dafür geben sie dann auch einmal im Bandraum (!) der Firmenzentrale in Santa Ana ein spontanes Konzert.

2011 feierte das Label 20jährigen Geburtstag und mehr als 2000 Menschen ließen es sich nicht nehmen, unter dem Motto “Tiki Highway” ein rauschendes Fest zu feiern. Ohnehin ist Lucky13 ein treuer Gast bei Rockabilly-Events und artverwandten Veranstaltungen in Kalifornien und Umgebung , feiern gehört schließlich zum Rock´n´Roll-Lifestyle dazu. Für die Zukunft stehen die Zeichen in Santa Ana jedenfalls auf Expansion – vorsichtig aber, schließlich möchte man bei  der Modemarke seinen Wurzeln treu bleiben.

Vintage mit Geschmack – das Sortiment der Marke

„Exclusive designs for men women and children of true American Rockabilly Pride”!, so umschreibt Lucky13 sein Sortiment. Diesem Anspruch wird die Marke in Sachen Männermode vor allem mit maskuliner Workwear und Shirts mit markanten Aufdrucken gerecht. Lucky13 ist für Männer gemacht, die gerne Gas geben und dabei keine Angst haben, sich schmutzig zu machen. Feinen Zwirn sucht man bei dem Label aus Kalifornien daher meist vergebens. Stattdessen dominieren Totenköpfe, Vintage Cars und andere klassische Motive aus der Rockabilly-, Biker- und Tattooszene.

Lucky13 T-Shirt - Booze Bike

Lucky13 T-Shirt – Booze Bike

Auch bei den Damen darf es rockig zur Sache gehen. Ein Teil der Frauenmode von Lucky 13 orientiert sich aber auch an Vintagemode im Stil der 20er bis 40er Jahre. Den einen oder anderen sexy Pencil Skirts hat das Label ebenfalls im Angebot. Dazu gibt es Gürtelschnallen, Taschen im Vintage Style und Haarpflegeprodukte – Pomade –  – eben alles, was Mann und Frau so braucht im täglichen Leben. Sogar für den Nachwuchs ist vorgesorgt. Wer von Anfang an sichergehen will, dass Sohn oder Tochter nicht auf die schiefe Bahn geraten und später Taylor Swift hören, hat mit dieser Marke die besten Karten dafür. Tattoo your soul mit Mode von Lucky13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*