Berühmte Pin Up Künstler der 50er Jahre -Teil 2

Pin Up - Gil Elvgren

Sexy Vintage Pin Up Girls, welche von Pin Up-Künstlern aus den 50er Jahren gezeichnet wurden, finden sich noch heute z.B. auf kultigen Kühlschrankmagneten, T Shirts oder Tassen wieder. Diese neckischen Zeichnungen von Frauen der 50s, die bevorzugt auf Kalenderblättern, Filmpostern oder Magazin-Titelseiten ihre zahlreichen Betrachter freundlich anlächelen, kommen wohl niemals aus der Mode.

Die bunte Welt der Pin Up Girls regt die Phantasie an, zeigt pikante Einblicke, aber äußerst selten sind diese jungen Mädchen ganz nackt dargestellt.  Ihre Posen sind  immer gekonnt sexy, aber niemals vulgär. Pin Ups tragen gerne figurnahe Pencil Skirts oder Petticoat Kleider, welche durch einen Windstoß ungewollte Einblicke freigeben.

Eine große Bevölkerungsschicht in den 50er Jahren liebte diese erotischen Darstellungen von hübschen jungen Mädchen in sexy Posen. Vintage Pin Up Girls spornten beispielsweise im Krieg die Soldaten an und sorgten für Zusammenhalt innerhalb der Truppe oder sie lächelten kokett von unzähligen Magazincovern oder großen Reklameplakaten. Auch heute noch kennen wir einige der berühmten Pin Up-Darstellungen aus den 50s.

Heute möchten wir euch zwei der berühmtesten Pin Up Künstler aus den 1950er Jahren etwas näher vorstellen.

Gil Elvgren

Einer der wichtigsten Pin Up Künstler des 20. Jahrhunderts war Gil Elvgren, welcher von 1914 bis 1980 lebte. Gillette Elvgren wurde in Saint Paul in  Minnesota geboren und war ein amerikanischer Zeichner für Vintage Pin Up Girls, Illustrationen und Werbung. Er begann sein Architektur-Studium am “Minnesota Art Institute”. Dort stellte Gil schnell fest, dass seine Berufung und Leidenschaft das Zeichnen darstellte. Aus diesem Grund wechselte er auf die “American Academy of Art”, um dort mit seinem Kunststudium zu beginnen. Nachdem er jenes abgeschlossen hatte, arbeitete Gil Elvgren anfangs für “Stevens and Gross”. Dort lernte er den Pin Up- und Werbezeichner Haddon Sundblom kennen, welcher ihm weitere Informationen über die kessen gezeichneten Vintage Pin Up Girls gab, die zu jener Zeit sehr beliebt bei allen Bevölkerungsschichten waren.  Im Jahre 1937 arbeitete er dann für die Firma “Louis F. Dow”, einer der marktführenden Verleger der USA. Für diese Firma entwarf er ca. 60 Pin Ups. Im Jahre 1944 verließ er “Louis F. Dow”, um bei “Brown and Bigelow” zu arbeiten, welche ihm ein höheres Gehalt anboten. Jene Firma dominierte den Verkaufszweig von Kalendern und Werbereklamen in den USA.  Seine Pin Up Portraits für “Brown and Bigelow” sind noch heute weltbekannt. Gil Elvgren arbeitete erfolgreich für “Brown and Bigelow” von 1944 bis 1972.

Portrait von Gil Elvgren, dem wohl berühmtesten Pin Up Künstler (C)-wikimedia.org

Portrait von Gil Elvgren, dem wohl berühmtesten Pin Up Künstler (C)-wikimedia.org

Gil Elvgren war der unangefochtene Meister im Portraitieren des Ideals, wie eine typisch amerikanische Frau aussehen sollte. Er zeichnete jedoch nicht nur hübsche 50s Kalender-Pin Up Girls, sehr bekannt wurden beispielsweise auch seine Werbereklamen für Coca Cola. Er war stark von den frühen “Pretty-Girl” Zeichnern wie z.B. Charles Dana Gibson, Andrew Loomis oder Howard Chandler Christy beeinflusst. In den 1950er Jahren arbeitete Gil Elvgren an diversen Projekte für Magazine, u.a. illustrierte er Geschichten für  “The Saturday Evening Post” oder die Zeitschrift “Good Housekeeping”.

"Fresh Lobster" von Gil Elvgren zeigt ein Vintage Pin up Girl, dem ein ungewolltes Missgeschick widerfährt (C)-wikimedia.org

“Fresh Lobster” von Gil Elvgren zeigt ein Vintage Pin up Girl, dem ein ungewolltes Missgeschick widerfährt (C)-wikimedia.org

Zoe Mozert

Zoe Mozert war eine der berühmtesten Pin Up Künstlerinnen ihrer Zeit. Sie war weltweit eine der wenigen weiblichen Zeichnerinnen für Pin Up und Glamour Girl- Illustrationen. Zoe war auch noch erfolgreich selbst als Pin up-Model tätig.  Sie wurde mit dem bürgerlichen Namen Adelaid Moser im Jahre 1907 in Colorado Springs in Colorado geboren und starb im Jahre 1993 in Flagstaff in Arizona. Im Jahre 1925 studierte sie an der “Philadelphia School of Industrial Art” unter Thornton Oakley, einem amerikanischen Künstler und Zeichner, welcher ein früherer Student von Howard Pyle war. Pyle war ein sehr berühmter Kinderbuchautor und Illustrator in den USA. Mit einem derartig bekannten Dozenten machte Zoe schnell große Fortschritte und zeichnete im Laufe ihrer Karriere hunderte Titelseiten für bekannte Magazine, Werbereklamen und Filmplakate.

Berühmtestes Filmposter von Zoe Mozert aus dem Jahre 1939 (C)-americanartarchives.com

Berühmtestes Filmposter von Zoe Mozert aus dem Jahre 1939 (C)-americanartarchives.com

Häufig war Zoe ihr eigenes Modell, indem sie Kameras oder Spiegel verwendete, um ihre Pose einzufangen und daraufhin abzumalen. Ihre Bilder wurden wegen ihres Pastell-Stils und der realistischen Darstellung ihrer schönen Frauen weltberühmt. Im Jahre 1941 kaufte “Brown and Bigelow” das erste Aktbild von Zoe Mozert und engagierten die talentierte Künstlerin für einen exklusiven Kalender mit erotischen Bildern.

Während des Krieges wurden von Zoe Mozert Pin Up Serien für die Kompanie herausgegeben, welche den Namen”Victory Girls” trugen und die Soldaten anspornen sollten. Jene Pin Up- Bilder wurden sowohl als Kalender, als auch als sogenannte Mutoscop- Karten veröffentlicht. Ein Mutoscop war ein spezieller Apparat zur Vorführung bewegter Bilder, in welchen man eine große Anzahl an Fotografien auf steifen Kartonbildern radial auf einer Welle befestigte. Durch eine Schauöffnung erlangten deren Betrachter die Illusion von einem kleinen Film mit bewegten Bildern. Die “Victory Girls” von Zoe Mozert winkten somit kess den Soldaten zu und setzten sich in bewegten Bildern in sexy Pose.

Im Jahre 1946 entwarf Zoe das Filmposter “Calender Girl” für Republic Pictures. Dieser Film handelte über ein “Gibson Girl”. Dies war eine Personifikation eines weiblichen Ideals von Schönheit, welches seinen Namen von seinem Erfinder und  Zeichner Charles Dana Gibson erlangte. Im selben Jahr zeichnete Zoe die Pin Ups für die Komödie von Erol Flynn “Never Say Goodbye”, in der Flynn selbst einen Pin Up- Künstler spielte.

Im Jahre 1950 erlangte Zoe Mozert den Höhepunkt ihrer Künstlerkarriere, als sie eine der “großen Vier” gemeinsam mit den Künstlern Gil Elvgren, Rolf Armstrong und Earl Moran wurde.

Eine ihrer berühmtesten Werke war die Poster für den Film “True Confessions” von Paramount Pictures, in dem Carole Lombard die Hauptrolle hatte und das Poster für den Film “The Outlaw” von Howard Hughes, in welchem Jane Russell mitspielte. Ihr berühmtestes Bild war “Song of the Desert” aus dem Jahre 1950.

Zoe Mozert konzentriert bei ihrer Arbeit ein Pin Up Portrait der Schauspielerin Jane Russell zu malen (C)-dollhousebettie.com

Zoe Mozert konzentriert bei ihrer Arbeit ein Pin Up Portrait der Schauspielerin Jane Russell zu malen (C)-dollhousebettie.com

Auch heute noch lächeln uns auf Kleidungsstücken, Merchandising Artikeln oder Gegenständen des täglichen Gebrauchs sexy 50s Pin Up Girls an. In unserem Vintage-Shop finden sich eine Menge kultiger Kleidungsstücke im original Pin Up-Style und süße Accessoires mit den hübschen original Pin Up Girls aus den 50er Jahren.

In unserem Vintage-Shop haben wir einen hübschen Abrisskalender für 2015 mit sexy Pin Up Girls von Gil Elvgren-(C) rockabilly-rules.com

In unserem Vintage-Shop haben wir einen hübschen Abrisskalender für 2015 mit sexy Pin Up Girls von Gil Elvgren-(C) rockabilly-rules.com

 

Text: Isabella Labella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*