Rock’n’Roll im Ausverkauf – 50er Stars unter dem Hammer

Auf Ebay oder in diversen Auktionshäusern kann man so gut wie alles ersteigern. Auch allerlei Produkte aus den 50s oder original 1950er Jahre Mode finden über diverse Versteigerungen blitzschnell neue Besitzer. Selbst ehemalige Besitztümer von großen Ikonen werden über Auktionshäuser weltweit versteigert: ob Marilyn, Elvis oder James Dean – mit original Memorabilien lässt sich noch heute eine Menge Geld machen.
Wir haben heute für euch einige kuriosen Angebote von Ebay und Co zusammengetragen.

Ebay USA-Auktion: Gruft über Marilyn Monroe

Wer sich nach seinem Ableben eine Gruft direkt neben Marilyn Monroe sichern möchte, konnte sich diesen begehrten Platz auf dem Prominenten Friedhof „Westwood Cemetary“ in LA über Ebay ersteigern. Hier kann man dann direkt neben Marilyn seine letzte Ruhe finden, muss dafür allerdings noch zu Lebzeiten eine ganze Menge Geld investieren. In der Beschreibung der Ebay-Auktion finden sich weitere Namen von Showgrößen und Prominenten, welche in „direkter Nachbarschaft“ beigesetzt wurden, z.B. Frank Zappa, Billy Wilder oder Peggy Lee. Nach der Aussage von Hugh Heffner ist, „die Ewigkeit neben Marilyn Monroe zu verbringen, zu süß um diese Gelegenheit zu verpassen“. Der glückliche Gewinner der Ebay- Auktion bekam eine Gruft direkt über der Hollywood-Ikone Marilyn als seine letzte Adresse und kann dann sozusagen auf die Diva herab blicken. Zuvor hatte Richard Ponchers die Grabstätte über Marilyn inne, bis seine Gattin vor einigen Wochen das Geld brauchte und die Gruft kurzerhand mit Hilfe von Ebay verscherbeln wollte. Für rund 4,6 Mio US-Dollar schlug ein Japaner zu, jedoch platzte der Deal, da er seine Liebe zu Marilyn letztendlich doch nicht bezahlen konnte.

Die zu ersteigernde Grabstätte lag direkt über jener von Hollywood-Star Marilyn Monroe -(C) goauktion.net

Die zu ersteigernde Grabstätte lag direkt über jener von Hollywood-Star Marilyn Monroe -(C) goauktion.net

Kuriose Memorabilien vom King of Rock’n’Roll

Selbst Kleidungsstücke vom King of Rock’n’Roll persönlich wechselten durch Versteigerungen ihren Besitzer. In einer äußerst kuriosen Auktion kam im britischen Auktionshaus „Omega Auctions“  am 8. September 2012 eine gebrauchte Unterhose von Elvis Presley unter den Hammer. Er soll jene bei einem Auftritt getragen haben und sie wurde laut dem Auktionshaus noch nie gewaschen, obwohl sie rund 35 Jahre alt sei. Die zu versteigernde Buxe hatte einen Schätzwert von 7 000 bis 9 000 Pfund. Eine weitere Memorabilie des Kings stellte seine Bibel dar, welche mit handgeschriebenen Notizen von Elvis versehen worden war. Jene Bibel begleitete den King of Rock’n’Roll von 1957 bis zu seinem Tod am 16. August 1977. Schätzwert der Bibel lag zwischen 20 000 bis 25 000 Pfund, was umgerechnet ca. 25 000 bis 31 000 Euro wären. Ebenfalls wurde die von Elvis getragene und weltbekannte 14 Karat Goldkette mit dem TCB-Anhänger versteigert, welche auf 4 000 bis 6 000 Pfund geschätzt wurde.  Alle drei angebotenen Artikel stammten ursprünglich aus dem im Jahre 2006 geschlossenen Elvis-A-Rama-Museum.

Der Schätzwert für die weltbekannte 14 Karat TCB-Goldkette von Elvis lag bei rund 4 000-6 000 GBP-(C) jeremyelvispearce.com

Der Schätzwert für die weltbekannte 14 Karat TCB-Goldkette von Elvis lag bei rund 4 000-6 000 GBP-(C) jeremyelvispearce.com

Versteigerung der Glücksuhr von James Dean

Fans von James Dean konnten am 27. Mai 2010 in London auf die Glücksuhr von James Dean steigern. Die goldene Taschenuhr hat sogar die Initialien des Schauspielers auf ihrem Deckel eingraviert. Es handelte sich hierbei um die selbe Uhr, bei welcher James Dean darauf bestand diese beim Shooting des Filmes „Jenseits von Eden“ zu tragen, obwohl der Regisseur des Filmes Elia Kazan heftig dagegen protestierte. Er kaufte jene Uhr im Jahre 1951 in New York. Er war zu dieser Zeit ein um seine Existenz kämpfender Jungschauspieler. Sein Vater gab ihm zu dieser Uhr eine Goldkette, damit er die Uhr nicht verlieren konnte. Vor seinem Tod in einem schrecklichen Autounfall im Jahre 1955 gab James Dean jene Uhr seinem Freund Tillie Starriet, welchen er zu Beginn seiner Schauspielkarriere in LA kennengelernt hatte. Starriet arbeitete als Angestellter von Warner Bro. und war für James Dean wie eine „Ersatzmutter“. Nur ihm erlaubte Dean seine Haare für die beiden Filme „Jenseits von Eden“ und „…denn sie wissen nicht was sie tun“ zu frisieren. Das britische Auktionshaus „The Fame Bureau“, welches sich auf Musik- und Film-Verkäufe großer Stars und Legenden spezialisiert hat, bot jene Uhr zur Versteigerung an. James Witkinson, der Vertreter des Auktionshauses, sagte, dass „James Dean nicht nur seinen Erfolg dieser Uhr zuschrieb, sondern jene ihn auch durch die Goldkette mit seinem Vater verband, welcher ihm die Kette zu der Uhr schenkte. Er meinte auch, dass „Kazan eventuell nachgab und es James Dean erlaubte seine Uhr zu tragen, allerdings hielt er daran fest, dass man seine eingravierten Initialien auf der Uhr in Nahaufnahmen verdeckte.“ Seine Darbietung in diesem Film brachten James Dean nach seinem Tode zwei Nominierungen zu den begehrten Academy Awards und zwei Golden Globes ein. Diese Uhr kam bereits einmal auf den Markt und wurde vom Manager des Sängers Morrissey als eine Überraschung für jenen erworben. Die Zeit auf dieser Uhr steht auf 5:43, der Todeszeitpunkt, an welchem James Dean ums Leben kam. Jene Uhr funktioniert aber noch einwandfrei. Weil James Dean so jung aus dem Leben schied, gibt es nur wenige Besitztümer dieses Schauspielers. Sein cooler Look und frühzeitiger Tod in einem Alter von nur 24 Jahren machten ihn zu einer kulturellen Ikone. Am 30. September 1955 befanden sich James Dean und sein Mechaniker Rolf Wütherich in einem Porsche 550 Spyder, als jener mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. James Dean wurde im Krankenhaus für tot erklärt. Seine letzten Worte waren: „Dieser Typ muss anhalten … er wird uns sehen …“. Seine Glücksuhr hatte einen Schätzwert von rund 35 000 Pfund.

Zur Versteigerung stand die Glückuhr von James Dean inklusive der originalen Box -(C) online.wsj.com

Zur Versteigerung stand die Glückuhr von James Dean inklusive der originalen Box -(C) online.wsj.com

Text: Isabella Labella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*