Have a rockin’ Christmas – Weihnachten mit Schwung

Kurze Info vorab: Oben seht Ihr unsere Feiertags-Öffnungszeiten vom Ladenlokal Red Hot and Blue in Essen.

Bestimmte Dinge in Zusammenhang mit Weihnachten

Es gibt Dinge in Zusammenhang mit Weihnachten, auf die könnte man gern verzichten. Dazu gehört die Soundkulisse, die sich jedes Jahr schon Wochen vor dem Fest bedrohlich aufbaut und Einkäufe oder Besuche auf dem Weihnachtsmarkt zum musikalischen Spießrutenlaufen macht. Aus vollen Rohren schallt es dann “Last Christmas”, “Wonderful Dream” oder gleich “O Tannenbaum” in der gemeinsamen Fassung mehrerer Knabenchöre. Zum Glück geht es auch anders, zumindest in den eigenen vier Wänden. Wer an Weihnachten nach der Bescherung eine flotte Sohle hinlegen möchte, hat eine Reihe von Weihnachtsklassikern im Rock’n’Roll-Gewand zur Auswahl, zum Beispiel diese hier:

Brenda Lee – “Rockin’ around the Christmas Tree”

Heute ist der Song, der damals erst 13-jährigen Brenda Lee ein Klassiker. Anfangs sah es jedoch mehr nach einem Flop aus. Nur 5000 Scheiben wurden 1958 von “Rockin’ around the Christmas Tree” verkauft und auch im darauffolgenden Jahr sah es nicht viel besser aus. Doch Hartnäckigkeit macht sich manchmal bezahlt, schließlich ist Weihnachten jedes Jahr. Heute ist der gemächlich swingende Weihnachtssong mit insgesamt mehr als 75 Millionen Verkäufen ein absoluter Bestseller und definitiv ein Weihnachtshit der angenehmen Sorte. Wer übrigens statt “pumpkin pie” immer etwas anderes versteht, ist nicht allein damit – womit der kleinen Brenda Lee nichts unterstellt werden soll.

 

Three Aces And A Joker – “Sleigh Bell Rock”

Deutlich weniger bekannt, aber auch deutlich roher als “Rockin’ Around The Christmas Tree” ist “Sleigh Bell Rock” von “The Three Aces And A Joker”. Die Band aus Utah brachte zwar jahrelang das Publikum in lokalen Kneipen in Stimmung, auf Platte pressten sie aber in ihrer gesamten Karriere nur zwei Songs. Die aber haben es in sich. Die Single “Sleigh Bell Rock” / “Booze Party” wurde 1959 aufgenommen und 1960 veröffentlicht. Während “Sleigh Bell Rock” zumindest im lokalen Radio gespielt wurde, wurde die Rückseite konsequent ignoriert. Kein Wunder, gaben doch im Mormonenstaat Utah die Alkoholverächter den Ton an. In den 80er Jahren wurde die Single von “The Three Aces And A Joker” wiederentdeckt und ziert heute so manche Compilation. “Booze Party” wurde außerdem von einer Reihe jüngerer Rockabilly Bands gecovert – außerhalb von Utah.

 

The Brian Setzer Orchestra – “Gettin’ In The Mood (For Christmas)”

Ein Leckerbissen für alle Swing Cats ist “Gettin’ In The Mood (For Christmas)”. Die rockige Version des Glenn-Miller-Klassikers ist das Richtige, um sich in der Vorweihnachtszeit in Stimmung zu bringen und für einen Moment zu vergessen, dass die Schwiegereltern an den Feiertagen im Haus sind. Überhaupt sind die beiden Alben “Boogie Woogie Christmas” und “Dig That Crazy Christmas” von Ex-Straycat Brian Setzer und Big Band eine Fundgrube für alle, die keine Lust auf “Stille Nacht” haben und es trotzdem irgendwie ein bisschen orchestral möchten.

 

Reverent Horton Heat – “Jingle Bells”

Wenn am Heiligen Abend nach der Bescherung schon ein bisschen mehr Alkohol geflossen ist und die festliche Stimmung langsam in Partylaune umkippt, dann heißt es den Weihnachtsbaum festzurren und eine Runde durchs Wohnzimmer pogen. Dafür eignet sich die “Jingles Bells”-Version der Psychobilly-Veteranen Reverend Horton Heat bestens. Vorher vielleicht noch die Kinder ins Bett bringen…

Johnny Moore’s Three Blazers With Charles Brown – “Merry Christmas,Baby”

Der Weihnachtsabend ist schon angezählt und alle sind glücklich, satt und zufrieden? Dann ist “Merry Christmas, Baby” der perfekte Soundtrack für eine abschließende Runde auf der Couch oder ein Schläfchen unter dem Baum – am besten in der Originalversion von Johnny Moore’s Three Blazers (1947). Eine Reihe renommierter Blues-Größen, unter anderem Pianist und Sänger Charles Brown sorgen hier für ein entspanntes After-Hour-Feeling und zeigen allen Konsumkritikern den Mittelfinger.

“Merry Christmas baby, I said you sure do treat me nice
You bought all those lovely things, yeah
I feel like I’m in paradise”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*