Vintage Styling Tipps – teuflisch sexy wie Bettie Page

Wenn man an sexy Vintage Pin Up Girls denkt, fällt einem zuerst Bettie Page ein. Das hübsche Fetisch- und Aktmodel der 1950er Jahre wird noch heute als Ikone des Pin Ups und als Sexsymbol gefeiert. Bettie Mae Page wurde am 22. April 1922 in Nashville, Tennessee geboren und starb am 11. Dezember 1998 in Los Angeles. Bettie Page gilt als eine der meistfotografierten Frauen der 50s und war das erste bekannte Bondage- und Fetischmodel der Welt. Sie war eine der Wegbereiterinnen der sexuellen Revolution und Inspiration für zahlreiche Comics, Filme und die Entwicklung des New Burlesques. Eines ihrer markanten Markenzeichen war der hübsche Pony und die zahlreichen kunstvollen Haarstyles. Heute möchten wir euch ein paar Inspirationen und Stylingtipps à la Bettie Page geben.

Bettie Page PinUp Model

Bettie Page TM is a Trademark of Bettie Page LLC www.BettiePage.com Licensed by CMG Worldwide, Inc. Photo released by CMG Worldwide for its free use – wikimedia

 

Tutorial mit Faux Bettie Bangs

Für die perfekte Frisur, welche einer Pin Up-Diva wie Bettie Page Konkurrenz machen könnte, müsst ihr eure Haare zuerst optimal pflegen. Es empfiehlt sich einmal in der Woche eine Pflegespülung oder Haarkur zu machen, damit eure Haare über einen wunderschönen Glanz verfügen. Beginnen wollen wir zuerst mit Hitzeschutz, welchen wir großzügig in unsere Haarlängen  einsprühen und einkneten. Nun kommt euer Glätteisen ins Spiel: zieht immer eine dünne Haarsträhne ganz langsam durch das heiße Glätteisen und lasst die Haare abkühlen. Das Glätteisen bewirkt, dass eure Haare noch mehr glänzen und durch dessen Hitzeeinwirkung noch viel glatter und gepflegter erscheinen. Wenn ihr keine Ponyträgerin seid, könnt ihr euch nun den Bettie Page-Pony, welcher ihr absolutes Markenzeichen war, super einfach selber zaubern. Hierfür kämmt ihr eure Haare ins Gesicht, teilt eine Strähne ab und formt eine V-Form. Am einfachsten könnt ihr die Form mit einem Stilkamm sauber abteilen. Den Rest eurer Haare bindet ihr als Pferdeschwanz hinten zusammen, damit sie euch nicht beim Stylen eures Bettie Page-Ponytails im Weg sind. Nun teilt ihr eine dünne Strähne aus dem hinteren Teil eures Ponys ab und legt sie nach hinten. In den Rest eures Ponys arbeitet ihr ein wenig  Pomade oder Gel für die Standfestigkeit ein. Teilt diese Partie in 2 bis 3 ab und beginnt den oberen Teil zu toupieren. Nun toupiert auch den unteren Teil eures Ponys. Legt nun beide Teile zusammen und kämmt vorsichtig über eure Haare an der Außenseite, damit sie durchgekämmt und glatt wirken. Jetzt nehmt ihr die Strähne, welche ihr zuvor hinten abgelegt hattet und kämmt jene noch vorsichtig über euren toupierten Pony. Mit etwas Haarspray sorgt ihr für den optimalen Halt eurer Frisur. Nun ist es an der Zeit aus euren langen Haaren einen falschen Pony zu formen. Dies geht kinderleicht, wenn man den Dreh raus hat. Hierfür dreht ihr ganz langsam am Ende eurer Haarsträhne eine Rolle. Versucht alle Haare in dieser Rolle einzudrehen. Dies erfordert ein wenig Übung, aber mit etwas Geschick und Geduld gelingt es euch bald perfekt. Nun steckt ihr zwei Finger in die Locke bzw. Rolle und rollt jene vorsichtig und langsam nach oben auf. Wenn die Rolle perfekt sitzt, fixiert jene mit großen Haarnadeln. Nun kommt noch der etwas schwierigere Part dieser Frisur. Ihr müsst eure Haarrolle noch ganz langsam in Form ziehen, damit sie einem echten Pony gleicht. Zieht die Rolle dafür leicht nach außen und versucht eine schöne  Symmetrie auf beiden Seiten herzustellen. Wenn alles soweit passt, steckt ihr eure Frisur ganz einfach mit weiteren Haarnadeln am Kopf fest. Nun öffnet ihr eure restlichen Haare, welche ihr zuvor hinten als Pferdeschwanz  zusammengebunden hattet. Teilt zwei Strähnen an den Seiten ab und kämmt diese gut durch und toupiert sie für ein wenig Volumen. Rollt auch jene Haarsträhnen vorsichtig ein und fixiert sie sicher mit Haarnadeln. Mit etwas Haarspray erhält eure Frisur den nötigen Glanz und Festigkeit. Nach eurem eigenen Belieben könnt ihr jetzt noch eure Haare auf eine Seite kämmen und mit Haarnadeln fest fixieren. Mit einer hübschen Haar-Blume aus unserem Vintage-Shop perfektioniert ihr dieses süße Vintage Bettie Page- Haarstyling.

Tutorial: Wie schneide und style ich meine Betty Bangs ?

In diesem tollen Tutorial wird erklärt wie man als Trägerin eines Ponys seine Frisur optimal stylen und selber nachschneiden kann. Bettie Bangs werden häufig in einer prägnanten V-Form geschnitten. Ihr könnt dies kinderleicht selber machen. Hierfür sprüht ihr auf euren Pony Hitzespray und lasst dieses erstmal gut trocknen. Kämmt eure Haare nach links und rechts bis das Spray trocken ist. Jetzt teilt ihr euren Pony in zwei Teile und steckt den einen Teil mit einer großen Haarklammer nach hinten fest. Wir kümmern uns nun um den vorderen Teil eures Ponys. Nehmt euer Glätteisen und glättet diese Haarsträhne. Jetzt nehmt ihr den anderen Teil dazu und glättet den Pony noch einmal ganz. Nun könnt ihr mit einem Stilkamm die rechte Hälfte zur Seite kämmen und mit einer speziellen Haarschneideschere aus dem Friseurbedarf eine scharfe Kante mit einer V-Spitze, welche zu eurer Nasenmitte reicht, schneiden. Nun macht ihr das Gleiche spiegelverkehrt auf der linken Seite. Wenn eine Seite eures Ponys etwas dicker sein sollte als die andere, könnt ihr euren Pony auf der betreffenden Seite ein wenig mit der Haarschere ausdünnen. Am Besten stylt ihr euren V-Pony immer mit einem heißen Glätteisen und haltet ihn mit etwas Haarspray in seiner markanten V-Form.

In diesem nützlichen Tutorial wird Schritt für Schritt erkärt, wie man sich als Nicht-Pony-Trägerin einen hüschen V-Form Pony mit Haarclips kinderleicht schneiden kann. Nur Mut Mädels, dieses Video zeigt wie einfach man sich selber mit der Schere einen Pony zaubert.

Eine sehr wichtige Frage ist, zu welcher Gesichtsform ein Pony à la Bettie Page überhaupt passt und wem jener besonders gut steht. Dieses informative Video klärt euch auf, ob ihr der Typ für diese hübsche Ponyfrisur seid.

Dieses kesse Pin Up Model erzählt euch ein wenig über ihre eigenen Erfahrungen mit Bettie Bangs in der Pin Up und Rockabilly-Kultur.

 

Text: Isabella Labella

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*